Zum Hauptinhalt springen

TÜV®

Newsartikel

Wasserstarke Zukunft: Moser und TÜV AUSTRIA bilden neues Kompetenzzentrum für Wasser, Böden und Umwelt

  •   03.10.2017
  •   Erstellt von Christiane Reitshammer

Serviceleistungen im Bereich Umweltschutz gewinnen zunehmend an Bedeutung. TÜV AUSTRIA spielt in diesem Feld bereits eine wichtige Rolle. Mit der Beteiligung an dem renommierten Salzburger Ingenieurbüro Moser Wasser baut TÜV AUSTRIA seine Expertise auch im Bereich „Wasser“ aus.

Grundwasser, Trinkwasser, Nutzwasser, Abwasser, Kreislaufwasser – in vielen Bereichen bedarf es Analysen und Optimierungen. Der Wassersektor steht zusehends unter Druck. Urbanisierung, Bevölkerungswachstum, die fortschreitende Versiegelung von Grünland und der Klimawandel – all diese Faktoren verstärken die Auswirkungen auf unser kostbarstes Lebensmittel „Wasser“ auf regionaler, nationaler und globaler Ebene. Ein innovativer Ansatz ist gefragt, der die gesamte Kette von der Wasserversorgung bis zur Abwasserbehandlung behandelt. Damit einhergehend nehmen die gesetzlichen Anforderungen an Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsanlagen sowie an die Wasserhygiene und den Schutzwasserbau zu.

„Der Klimawandel und der rasante Verlust an Wäldern und Wiesen gefährdet auch unseren Wasserkreislauf. Dahingehend sind jedenfalls wirksame und nachhaltige Mechanismen durch unsere Wasser- und Umweltexperten unverzichtbar“, betont Alfred Moser der Geschäftsführer von Moser Wasser GmbH. „Wasser ist nicht nur eine Voraussetzung für das Überleben der Menschen und Tiere, sondern auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor“, so Moser.

Mit der Akquise von Moser Wasser in St. Johann im Pongau bildet TÜV AUSTRIA an dessen Standort ein Kompetenzzentrum für Wasser, Boden und Umwelt. Die umfangreichen Kenntnisse werden künftig in die verschiedenen Standorte und Einheiten der TÜV AUSTRIA Group übertragen. Im Gegenzug werden durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit TÜV AUSTRIA in St. Johann auch die bewährten Leistungen des TÜV AUSTRIA angeboten. „Die Beteiligung am Ingenieurbüro Moser schließt nicht nur eine Lücke im Bereich Umweltschutz der TÜV AUSTRIA Group, sondern bietet auch eine großartige Chance das Know-how der Wasserexperten auf andere TÜV AUSTRIA Standorte zu übertragen“, erklärt der Vorstandsvorsitzende von TÜV AUSTRIA, Stefan Haas.

Das Gebiet Trinkwasserhygiene wird in die Business Unit Umweltschutz integriert. Durch die Akquise von Moser Wasser kommen die Dienstleistungen „Oberflächenentwässerung“ sowie „Fremdüberwachung von umweltrelevanten Betriebsanlagen“ (nach §134 WRG Wasserrechtsgesetz) hinzu. Darunter fallen Ölabscheider, Fettabscheider und Kleinkläranlagen.

Thomas Fleischanderl, Leiter Business Unit Umweltschutz, weist zudem darauf hin, dass auch für die Wettbewerbsfähigkeit der TÜV AUSTRIA Group wirkungsvolle Synergieeffekte durch die Zusammenarbeit entstehen. Das erweiterte Dienstleistungsportfolio bietet dem Kunden nun One-Stop-Service-Lösungen. „Bei nahezu jedem gewerblichen Bauvorhaben sind Lärm- bzw. teilweise Geruchs- und Luftemissionsmessungen bei produzierenden Betrieben erforderlich. Jedenfalls aber ist ein Konzept zur Oberflächenentwässerung erforderlich, welches wir in Zukunft ebenfalls anbieten können“, erklärt Fleischanderl. So sind z. B. bei nahezu jeder Seilbahn eine Beschneiungsanlage mit Speichersee oder Druckleitungen integrale Bestandteile des Projektes. „Hier werden die Kollegen der Seilbahntechnik künftig auf die Expertise von Moser Wasser zurückgreifen können“, so Fleischanderl. Im Bereich Trinkwasserhygiene wird es etwa in Zukunft leichter fallen, den Großraum Salzburg abzudecken, „die Kollegen werden dort für uns Proben im Bereich Trinkwasser und Bäderhygiene ziehen.“

Aufgrund ihrer Branchenerfahrung können die Expertenteams Kunden im privaten und öffentlichen Sektor mit ihrem Wissen zur Bewältigung der Wasserversorgung und -entsorgung beitragen. Qualitätssicherung und -kontrolle sind bei Infrastrukturprojekten wichtig. Eine professionelle Wiederverwendung von Wasser trägt außerdem dazu bei, den gesamten Wasserverbrauch zu reduzieren.

Neben der Kernkompetenz im Bereich Wasser, welche sich von der Erkundung, Erschließung, Bilanzierung, Ver- und Entsorgung bis hin zur Wasserhygiene erstreckt, baut TÜV AUSTRIA den Fachbereich Umweltschutz gemeinsam mit Moser Wasser weiter aus. Neben ökologischen Gutachten wird auch eine Inspektionsstelle für Böden gemäß Deponieverordnung (DVo) aufgebaut.

to top

TÜV®

Ingenieurbüro Moser GmbH

Tel.: +43 (0)6412 8567
E-Mail: officemoser-wasserat

Industriestrasse 43, 2. Stock
5600 St. Johann/Pg.

INGENIEUR BÜROS

Kontaktformular