Solution: Personenzertifizierung: Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4

TÜV AUSTRIA zertifiziert: Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4

In welcher Region benötigen Sie diese Lösung?

  • Alle Regionen

Ablauf TÜV AUSTRIA Personenzertifizierung

  • 1.

    Fachliche Aus- und Weiterbildung

  • 2.

    Erstzertifizierung

  • 3.

    Re-Zertifizierung

Akkreditierung

Lisa Jellitsch Veranstaltungsorganisation

TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

TÜV AUSTRIA-Platz 1
2345 Brunn am Gebirge
Tel: +43 (0)504 54-8000
Fax: +43 (0)504 54-8145
E-Mail: akademie@tuv.at
www.tuv-akademie.at

Susanne Bieber

+43 50454 6263

E-Mail senden

TÜV AUSTRIA-Platz 1 2345 Brunn am Gebirge Österreich

TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

TÜV AUSTRIA-Platz 1
2345 Brunn am Gebirge
Tel: +43 (0)504 54-8000
Fax: +43 (0)504 54-8145
E-Mail: akademie@tuv.at
www.tuv-akademie.at

Informationen

Der Faktor Mensch bleibt weiterhin die Ursache Nummer 1 für Flanschleckage. Das soll sich ändern: es gilt also, das Verantwortungsbewusstsein des Monteurs im täglichen Umgang zu steigern und die Notwendigkeit der sachgerechten Pflege und Wartung zu verdeutlichen. Die Befähigung von Verschraubungsmonteuren ist ein Schlüsselfaktor für den sicheren Betrieb eines druckbeaufschlagten Systems, das Flanschverbindungen enthält.

Diese Ausbildung bereitet die Teilnehmer/innen auf die zukünftige Tätigkeit als Monteur/innen für Flanschverbindungen vor. Sie erlernen die richtige Vorgehensweise in Bezug auf Montage, Überprüfung und Demontage von verschiedenen Schraubverbindungen und lernen eine Verbindung herzustellen, die über die gesamte Betriebslebensdauer dicht bleibt. Gepaart mit Erfahrung und der Bewertung, das Wissen anzuwenden ist die Ausbildung eine essentielle Voraussetzung für das Arbeiten als Flanschmonteur/in.

Inhalte:

  • Einführung in die ÖNORM EN 1591-4
  • Arten von Flanschverbindungen
    Einblick in die Dichtungsklassen
  • Sicheres Montieren und Demontieren (Lagerung, Handhabung, Vorbereitung, Fehlererkennung, richtige Ausrichtung, manuelles drehmomentgesteuertes Anziehen)
  • Allgemeine Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen
  • Dokumentation von durchgeführten Arbeiten mittels Montageprotokoll
  • Praktische Übungen an Übungsflanschen mit Dichtheitsprüfung und Tipps von unseren Experten

Zielgruppe

Monteur/innen und Aufsichtspersonen, die Flanschverbindungen montieren; Anlagenbauer, die für den Bau oder die Inbetriebnahme einer Anlage verantwortlich sind; Hersteller, die eine Baugruppe herstellen, die eine Schraubverbindung beinhaltet; Zulieferfirmen und/oder Auftragnehmer, die Schraubverbindungen an druckhaltenden Systemen montieren, anziehen oder demontieren.

Erstzertifizierung

Die Zulassungsvoraussetzungen zur Zertifizierungsprüfung sind

  • der Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in für Einsteiger der TÜV AUSTRIA Akademie oder eines gleichwertigen Lehrganges
  • oder
    der Nachweis der abgeschlossenen Ausbildung zum/r zertifizierten Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 für Fortgeschrittene oder eines gleichwertigen Lehrganges und der Nachweis über mindestens ein Jahr praktische Erfahrung mit der Montage von Flanschverbindungen (Bestätigung durch den Arbeitgeber)
  • der Antrag zur Zertifizierungsprüfung Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 Grund­qualifikations­stufe

Die Zertifizierungsprüfung setzt sich zusammen aus

  • der schriftlichen Prüfung in Form von Auswahlaufgaben (Multiple und/oder Single Choice)
  • praktische Prüfung in Form von Montieren und Demontieren einer Flanschverbindung

Mit positiver Zertifizierungsprüfung und Erfüllung aller Zulassungsvoraussetzungen erhalten Sie das TÜV AUSTRIA-Zertifikat Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 Grund­qualifikations­stufe, das fünf Jahre gültig ist.

Re-Zertifizierung

Für die Verlängerung Ihres Zertifikates um weitere fünf Jahre sind

  • der Antrag zur Re-Zertifizierung
  • der Nachweis der ordnungsgemäßen halbjährlichen Bestätigung des Arbeitgebers bzw. der Aufsichtsperson gemäß ÖNROM EN 1591-4 Pkt. 12.1

zu übermitteln und eine Re-Zertifizierungsprüfung abzulegen. Die Re-Zertifizierungsprüfung ist eine

  • schriftliche Prüfung in Form von Auswahlaufgaben (Multiple und/oder Single Choice)
  • praktische Prüfung in Form von Montieren und Demontieren einer Flanschverbindung

 

Der Antrag und die Nachweise können frühestens 6 Monate vor und bis spätestens 6 Monate nach Ablauf des Zertifikates zugesandt werden.

"*" indicates required fields

Land*
Address

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikate prüfen

  • Personenzertifizierung

  • Produktzertifizierung

  • Managementsystem-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

Lösung finden

WiPreis einreichen